Tags: , , , Teile dieses Video >

Apple, quo vadis?

Erstmals nach der berühmten “Think different” Kampagne hat Apple in diesen Tagen eine neue Imagekampagne gestartet.
Der Auftritt überrascht und wirft mehr Fragen auf, als er Antworten gibt.

  1. Lieber Herr Aimaq,
    Vielen Dank für die aufschlussreiche Analyse.. Eine Frage habe ich mir bei der ganzen Kampagne gestellt, die Sie vielleicht auch noch beantworten können. Warum wird (zumindest in der Printkampagne) auf die Bildmarke verzichtet, auf das Marken Icon schlechthin?
    Ich erinnere noch Kommunikationsansätze, wo man die Wortmarke zugunsten der Bildmarke verschwinden lässt, weil man sich stark genug fühlt, aber umgekehrt? Und dann noch den Apfel?
    Nun bin ich kein Werber und würde mich deshalb über Ihre Antwort um so mehr freuen. H. Neinhaus

    • Genau weiß ich das auch nicht. Ich vermute zwei Gründe:
      Erstens: Es funktieniert auch so. Alle reden darüber und jeder, der die Anzeige sieht, weiß auch wer der Absender ist.
      Zweitens: Da es kein Logo gibt, hat der neue Claim nun noch mehr Aufmerksamkeit. Ihn unter oder neben das Logo zu schreiben,
      hätte ihn weniger markant erscheinen lassen.
      Ich hoffe, die Antwort hilft Ihnen weiter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>